Angebote zu "Jahren" (20 Treffer)

Kategorien

Shops

Rüther, R: Napoleon I. Und Polen in den Jahren ...
12,19 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 17.09.2018, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Napoleon I. Und Polen in den Jahren 1806 und 1807 (Classic Reprint), Autor: Rüther, Rüther, Verlag: Forgotten Books, Sprache: Deutsch, Schlagworte: HISTORY // Military // General, Rubrik: Geschichte // Sonstiges, Seiten: 32, Informationen: 23:B&W 6 x 9 in or 229 x 152 mm Perfect Bound on White w/Gloss Lam, Gewicht: 59 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 04.04.2020
Zum Angebot
Rüther-Dahlmanns, B.: KompaktWissen Kinder unte...
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 08/2014, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: KompaktWissen Kinder unter 3 Jahren, Titelzusatz: Methodik und Didaktik in der Krippe und Kita, Autor: Rüther-Dahlmanns, B., Verlag: Handwerk + Technik GmbH // Verlag Handwerk und Technik, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Berufsausbildung // Duales System // Ausbildung // Lehre // Deutschland // Frühpädagogik // Pädagogik // Kindertagesheim // Kindertagesstätte // Hort // Kita // Schule und Lernen: Berufsausbildung // Österreich // Schweiz // für alle Bildungsstufen, Rubrik: Berufsschulbücher, Seiten: 80, Abbildungen: mehrfarbig, Gewicht: 162 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 04.04.2020
Zum Angebot
Funke & Rüther - Was machen wir hier? Highlight...
22,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Im kabarettistischen Jahresrückblick STORNO pflügt dieses Duo alljährlich eine Schneise bester Unterhaltung durch die Republik. Münsters Vor- zeigekabarettisten Funke & Rüther präsentieren ihre Highlights aus 30 Jahren kabarettistischer Zusammenarbeit. Jenseits von abgehobener Politikerschelte und geistig tiefer gelegter Comedy führen sie den Zuschauer vom Kleinsten ins Größte, vom Privaten ins Politische, vom Frühstücksbrötchen zur Religion und wieder zurück.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 04.04.2020
Zum Angebot
Buch - Der Goldene Handschuh
19,95 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Dieser phantastisch düstere, grell komische und unendlich traurige Roman ist der erste des Autors, der ohne autobiographische Züge auskommt. Ein Strunkbuch ist es trotzdem ganz und gar. Sein schrecklicher Held heißt Fritz Honka - für in den siebziger Jahren aufgewachsene Deutsche der schwarze Mann ihrer Kindheit, ein Frauenmörder aus der untersten Unterschicht, der 1976 in einem spektakulären Prozess schaurige Berühmtheit erlangte. Honka, ein Würstchen, wie es im Buche steht, geistig und körperlich gezeichnet durch eine grausame Jugend voller Missbrauch und Gewalt, nahm seine Opfer aus der Hamburger Absturzkneipe "Zum Goldenen Handschuh" mit.Strunks Roman taucht tief ein in die infernalische Nachtwelt von Kiez, Kneipe, Abbruchquartier, deren Bewohnern das mitleidlose Leben alles Menschliche zu rauben droht. Mit erzählerischem Furor, historischer Genauigkeit und ungeheurem Mitgefühl zeichnet er das Bild einer Welt, in der nicht nur der Täter gerichtsnotorisch war, sondern auch alle seine unglücklichen Opfer. Immer wieder unternimmt der Roman indes Ausflüge in die oberen Etagen der Gesellschaft, zu den Angehörigen einer hanseatischen Reederdynastie mit Sitz in den Elbvororten, wo das Geld wohnt, die Menschlichkeit aber auch nicht unbedingt. Am Ende treffen sich Arm und Reich in der Vierundzwanzigstundenkaschemme am Hamburger Berg, zwischen Alkohol, Sex, Elend und Verbrechen: Menschen allesamt, bis zur letzten Stunde geschlagen mit dem Wunsch nach Glück.Ein todtrauriges Leben in Suff und Unglück, ein großartiges Buch. Tobias Rüther, Frankfurter Allgemeine SonntagszeitungHeinz Strunk, Musiker und Schauspieler, wurde 1962 in Hamburg geboren. Er ist Gründungsmitglied des Humoristentrios Studio Braun und hatte auf VIVA eine eigene Fernsehshow.

Anbieter: yomonda
Stand: 04.04.2020
Zum Angebot
Nobelpreisträger in Mönchengladbach - Ein Abend...
10,20 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Literatur-Nobelpreisträgerin HertaMüller zu Gast in MönchengladbachUm die rettende Macht der Worte und Rituale in ausweglosscheinenden Situationen geht es im Werk der Rumänin, dieseit über 30 Jahren in Deutschland lebt. Sie liest am 19. Mai2020 in der Kaiser-Friedrich-Halle aus ihren Werken.Pressemitteilung vom 29. November 2019?Landschaften der Heimatlosigkeit? nannte die Nobelpreis-Jury HertaMüllers Romane. Vor zehn Jahren erhielt sie die weltweit höchste Auszeichnung für Autoren. Herta Müller gehört zu den großen Schriftstellerndes 20. Jahrhunderts. In ihren Büchern hat sie die jüngere rumänischdeutsche Geschichte lebendig werden lassen und die Verwundungengezeigt, die den Menschen unter der Diktatur des Ceausescu-Regimeszugefügt wurden. Auf Einladung des Initiativkreises kommt die Autorinam 19. Mai 2020 nach Mönchengladbach. Um 20 Uhr wird sie in der Reihe ?Nobelpreisträger in Mönchengladbach? in der Kaiser-Friedrich-Halleeinen Einblick in ihr Werk geben.Müller hat ihr ganzes Leben lang gegen die grausamen, menschenverachtenden Seiten des Kommunismus angeschrieben. Wer ihre Bücher liest,sieht nicht nur das Ceausescu-Regime, sondern jeden Überwachungsstaat mit anderen Augen. Geboren wurde Herta Müller 1953 im rumänischen Banat. Aufgrund ihrer Weigerung mit der Geheimpolizei Securitatezusammenzuarbeiten, verlor sie ihre Arbeit. Als sie die Diktatur in ihrenersten Büchern öffentlich kritisierte, kam ein Publikationsverbot dazu. Siewurde bespitzelt, bedroht und verhört. 1987 reiste sie nach West-Berlinaus. Seit 1995 ist Müller Mitglied der Deutschen Akademie für Spracheund Dichtung. Herta Müllers Bücher handeln immer auch von Misstrauen, Einsamkeitund der rettenden Macht der Worte und kleinen Rituale. Eines davon istdas Taschentuch, das ihre Mutter ihr jeden Morgen mit auf den Weg gab.Es half ihr, als sie in ihrer Heimat von den Schergen Ceausescus schikaniertwurde ? als gebügeltes, gefaltetes Symbol für mütterliche Geborgenheit.Man nahm ihr in ihrem Beruf als Übersetzerin den Schreibtisch weg. Dasetzte sie sich draußen auf einer Treppe auf ein weißes Taschentuch. Esgab ihr in dieser demütigenden Situation die Würde zurück. ?Ich hatte zehn Jahre Zeit zu üben, wie es sich lebt, wenn der eigene Todvielleicht schon längst als staatliche Maßnahme auf ein Stück Papier geschrieben ist?, sagt Herta Müller. Sie hat Unterdrückung, Qualen und Todesandrohungen erlebt. Davon legen ihre Bücher, Aufsätze und RedenZeugnis ab. Für ihr literarisches Werk bekam sie zahlreiche Ehrungen.Doch all das kann nie wiedergutmachen, was sie und mit ihr viele andere unter Ceausescu erlebt haben. Wie diese Autorin darauf beharrt, dasssich manche Geschehnisse eben nicht literarisch verarbeiten lassen - dasmacht ihr Werk und sie selbst als Person so glaubwürdig. ?Ihre poetischeSprache ist mit Todesangst erkauft?, formulierte es der Politikwissenschaftler Günther Rüther. Müllers Wörterwelt ist bildreich und spröde,schön und hart zugleich.Am 19. Mai wird sie einen Einblick in zwei ihrer Werke geben. In ?Mein Vaterland war ein Apfelkern? erzählt Müller im Gespräch mit der JournalistinAngelika Klammer ihre Lebensgeschichte. In ?Atemschaukel? schreibt sieüber den jungen Hermannstädter Leopold Auberger, der 1945 mit 17 Jahren in ein sowjetisches Arbeitslager deportiert wurde, über Hunger, Kälteund Einsamkeit. Mit diesem erschütternden Hauptwerk hat Herta Müllerall denen ein Denkmal gesetzt, die als Zwangsarbeiter in sowjetischen Lagern für die Verbrechen der Nationalsozialisten büßen sollten. ?Ein atemberaubendes Meisterwerk?, schrieb die ZEIT. ?Ein kühnes Sprachkunstwerk, das seinesgleichen sucht?, befand die Süddeutsche Zeitung.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 04.04.2020
Zum Angebot
David Bowie - Der Mann, der aus der Hölle kam: ...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Das F.A.Z. Audio-Dossier "Helden des Pop" stellt 11 Musiker vor, deren Karrieren in den frühen sechziger Jahren begannen und auf deren Vorbild sich bis heute eine Vielzahl von jüngeren Künstlern beruft. Die meisten dieser 11 sind noch immer aktiv und haben, was eigentlich nicht verwundert, viele Fans, die nicht einmal halb so alt sind wie sie. In diesem Einzelartikel hören Sie folgendes Portrait: David Bowie: Der Mann, der aus der Hölle kam von Tobias Rüther Folgende Einzelportraits sind in dieser Reihe erhältlich: Johnny Cash, Bob Dylan, Van Morrison, David Bowie, Paul Simon, Eric Clapton, Lou Reed, Paul McCartney, Roger Waters, Keith Richards und Pete Townshend.Eine Co-Produktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und justaudio.de 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Olaf Pessler, u.a.. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/just/000017/bk_just_000017_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 04.04.2020
Zum Angebot
Der Bodyguard (eBook, ePUB)
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine alte Schuld, ein mörderischer Racheplan und verbotene Gefühle: Als Tochter des schwerreichen Wirtschaftsmagnaten Peter van Holland führt die junge Hamburgerin Lynn ein sorgenfreies Leben. Ihren Vater kennt sie nur als liebevollen Familienmenschen - von der tödlichen Schuld, die van Holland vor 20 Jahren auf sich geladen hat, ahnt Lynn nicht das Geringste. Dass sie auf Schritt und tritt von einem Bodyguard begleitet wird, hat man ihr von klein auf mit dem Status ihres Vaters erklärt. Doch dann wird die junge Frau mitten in Hamburg aus ihrem Wagen entführt, und Peter van Holland erhält die unmissverständliche Botschaft, dass die Vergangenheit ihn eingeholt hat. Einzig Lynns neuer Bodyguard Mike kann jetzt noch verhindern, dass die Tochter für die Sünden des Vaters bezahlen muss - wenn ihm seine viel zu starken Gefühle für Lynn nicht im Weg stehen ... Geschickt verknüpft die deutsche Autorin Sonja Rüther in »Der Bodyguard« eine überzeugenden Love-Story mit einem packenden Thriller. »Sonja Rüther versteht es bestens, eine ungewöhnliche und fesselnde Story zu erzählen.« Bestseller-Autor Markus Heitz

Anbieter: buecher
Stand: 04.04.2020
Zum Angebot
Der Bodyguard (eBook, ePUB)
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine alte Schuld, ein mörderischer Racheplan und verbotene Gefühle: Als Tochter des schwerreichen Wirtschaftsmagnaten Peter van Holland führt die junge Hamburgerin Lynn ein sorgenfreies Leben. Ihren Vater kennt sie nur als liebevollen Familienmenschen - von der tödlichen Schuld, die van Holland vor 20 Jahren auf sich geladen hat, ahnt Lynn nicht das Geringste. Dass sie auf Schritt und tritt von einem Bodyguard begleitet wird, hat man ihr von klein auf mit dem Status ihres Vaters erklärt. Doch dann wird die junge Frau mitten in Hamburg aus ihrem Wagen entführt, und Peter van Holland erhält die unmissverständliche Botschaft, dass die Vergangenheit ihn eingeholt hat. Einzig Lynns neuer Bodyguard Mike kann jetzt noch verhindern, dass die Tochter für die Sünden des Vaters bezahlen muss - wenn ihm seine viel zu starken Gefühle für Lynn nicht im Weg stehen ... Geschickt verknüpft die deutsche Autorin Sonja Rüther in »Der Bodyguard« eine überzeugenden Love-Story mit einem packenden Thriller. »Sonja Rüther versteht es bestens, eine ungewöhnliche und fesselnde Story zu erzählen.« Bestseller-Autor Markus Heitz

Anbieter: buecher
Stand: 04.04.2020
Zum Angebot
Aus dem Berliner Journal
10,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Es gilt als einer der großen Schätze in Max Frischs Nachlass, das legendäre Berliner Journal, das er begann, als er 1973 in West-Berlin in der Sarrazinstraße eine Wohnung bezog. Danach hat der Autor es selbst mit einer Sperrfrist von zwanzig Jahren nach seinem Tod versehen, der "privaten Sachen" wegen, die er dort festhielt. 2014 ist das Journal, in Auszügen, erstmals erschienen, ein Fest für das Feuilleton, eine Fundgrube für die Leser. Jetzt erscheint es als Taschenbuch."Ich konnte das Buch ... nicht mehr weglegen." Tobias Rüther, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung"Ich las diesen Max Frisch jetzt und war total beeindruckt. Nicht nur von dem psychologischen Reichtum, den Max Frisch zu entfalten vermag, sondern auch von der delikaten Stilartistik ... das ist wirklich ein toller Autor." Ijoma Mangold"Hier ist der ganze Max Frisch in all seiner thematischen Vielfalt, in seinem psychologischen Scharfsinn und seiner gesellschaftlichen Neugier wiederzuentdecken." Jörg Magenau, Süddeutsche Zeitung"Wenige konnten die Träume unserer in sich selbst verliebten, vorwärtsdrängenden Epoche besser beschwören als Max Frisch." Iris Radisch, Die Zeit

Anbieter: buecher
Stand: 04.04.2020
Zum Angebot