Angebote zu "Literatur" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

101 Nacht
Highlight
49,95 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Ein Juwel der arabischen Literatur! Ein literarischer Sensationsfund: Die Arabistin Claudia Ott hat eine 800 Jahre alte Handschrift entdeckt - und damit ein gutes Dutzend funkelnagelneuer, bislang gänzlich unbekannter Schahrasad-Geschichten! Die betörende kleine Schwester von »1001 Nacht« feiert nun zweieinhalb Jahre nach dem Fund Weltpremiere. Eines der imposantesten Klassikerereignisse der letzten Jahrzehnte! Edle Ritter und listige Bösewichte, Beduinen und Großwesire, Lindwürmer und Jungfrauen - die Figuren von »101 Nacht« haben eine dichterische Unmittelbarkeit und Frische, die auf Anhieb bezaubert. 2010 von Claudia Ott aus den Beständen des Aga Kahn Museums geborgen, wird die andalusische Handschrift von 1234 nun erstmals der Öffentlichkeit zugänglich gemacht - sachkundig übersetzt, sorgfältig ediert und bibliophil veredelt: mit handschmeichlerischem Samtüberzug, Goldfolienprägun...

Anbieter: ZEIT Shop
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Literatur in der Diktatur
28,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01/1997, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Literatur in der Diktatur, Titelzusatz: Schreiben im Nationalsozialismus und DDR-Sozialismus, Redaktion: Rüther, Günther, Verlag: Schoeningh Ferdinand GmbH // Verlag Ferdinand Schöningh, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Diktatur // Diktator // DDR // Literatur // Literaturwissenschaft // allgemein // Ostdeutschland // Deutsch, Rubrik: Literaturwissenschaft // Deutschsprachige, Seiten: 508, Informationen: KART, Gewicht: 845 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
»Kirsten Boie. Die Jubiläums-Edition« Kinderbüc...
Empfehlung
65,00 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Kirsten Boie, eine der wichtigsten und erfolgreichsten deutschen Kinderbuchautorinnen, feiert in diesem Jahr ihren 70. Geburtstag. Eine gute Gelegenheit, um ihr zu ihren großen Erfolgen und ihrem andauernden Engagement für die Leseförderung zu gratulieren: mit der großen »Kirsten Boie Jubiläums-Edition«, die fünf ihrer schönsten Bücher enthält. Ob »Die Kinder aus dem Möwenweg«, »Der kleine Ritter Trenk« oder »Seeräuber-Moses« die Geschichten um Boies beliebte Helden gehören längst zu den Klassikern der Kinderliteratur . Nicht umsonst wird sie auch »die deutsche Astrid Lindgren« genannt. Kinder und erwachsene Vorleser lieben ihre fantasievollen Abenteuer, ihre enorme literarische Vielseitigkeit und ihr großes Einfühlungsvermögen. Die fünf gebundenen Bücher mit Lesebändchen sind durchgehend farbig illlustriert und in einem hochwertigen Sammelschuber untergebracht. Sie...

Anbieter: ZEIT Shop
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Grundzüge einer Poetologie des Textendes der de...
54,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 19.12.2018, Einband: Gebunden, Titelzusatz: Studien zur historischen Poetik 19, Auflage: 1/2018, Autor: Rüther, Hanno, Verlag: Universitätsverlag Winter GmbH Heidelb, Co-Verlag: Handschuhsheimer Schlösschen, Sprache: Deutsch, Schlagworte: althochdeutsche Literatur // Artusromane // Der Stricker // Gottfried von Straßburg // Hartmann von Aue // Heinrich Kaufringer // Heinrich von Freiberg // Mediävistik // Narratologie // Nibelungenlied // Poetologie // Schlußkonzeption // Schwankerzählung // Textende // Tristanromane // Ulrich von Türheim // Versroman // Wolfram von Eschenbach, Produktform: Gebunden/Hardback, Umfang: XII, 441 S., Seiten: 441, Format: 3.1 x 24.2 x 16.3 cm, Gewicht: 795 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Grundzüge einer Poetologie des Textendes der de...
54,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 19.12.2018, Einband: Gebunden, Titelzusatz: Studien zur historischen Poetik 19, Auflage: 1/2018, Autor: Rüther, Hanno, Verlag: Universitätsverlag Winter GmbH Heidelb, Co-Verlag: Handschuhsheimer Schlösschen, Sprache: Deutsch, Schlagworte: althochdeutsche Literatur // Artusromane // Der Stricker // Gottfried von Straßburg // Hartmann von Aue // Heinrich Kaufringer // Heinrich von Freiberg // Mediävistik // Narratologie // Nibelungenlied // Poetologie // Schlußkonzeption // Schwankerzählung // Textende // Tristanromane // Ulrich von Türheim // Versroman // Wolfram von Eschenbach, Produktform: Gebunden/Hardback, Umfang: XII, 441 S., Seiten: 441, Format: 3.1 x 24.2 x 16.3 cm, Gewicht: 795 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Nobelpreisträger in Mönchengladbach - Ein Abend...
10,20 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Literatur-Nobelpreisträgerin HertaMüller zu Gast in MönchengladbachUm die rettende Macht der Worte und Rituale in ausweglosscheinenden Situationen geht es im Werk der Rumänin, dieseit über 30 Jahren in Deutschland lebt. Sie liest am 19. Mai2020 in der Kaiser-Friedrich-Halle aus ihren Werken.Pressemitteilung vom 29. November 2019?Landschaften der Heimatlosigkeit? nannte die Nobelpreis-Jury HertaMüllers Romane. Vor zehn Jahren erhielt sie die weltweit höchste Auszeichnung für Autoren. Herta Müller gehört zu den großen Schriftstellerndes 20. Jahrhunderts. In ihren Büchern hat sie die jüngere rumänischdeutsche Geschichte lebendig werden lassen und die Verwundungengezeigt, die den Menschen unter der Diktatur des Ceausescu-Regimeszugefügt wurden. Auf Einladung des Initiativkreises kommt die Autorinam 19. Mai 2020 nach Mönchengladbach. Um 20 Uhr wird sie in der Reihe ?Nobelpreisträger in Mönchengladbach? in der Kaiser-Friedrich-Halleeinen Einblick in ihr Werk geben.Müller hat ihr ganzes Leben lang gegen die grausamen, menschenverachtenden Seiten des Kommunismus angeschrieben. Wer ihre Bücher liest,sieht nicht nur das Ceausescu-Regime, sondern jeden Überwachungsstaat mit anderen Augen. Geboren wurde Herta Müller 1953 im rumänischen Banat. Aufgrund ihrer Weigerung mit der Geheimpolizei Securitatezusammenzuarbeiten, verlor sie ihre Arbeit. Als sie die Diktatur in ihrenersten Büchern öffentlich kritisierte, kam ein Publikationsverbot dazu. Siewurde bespitzelt, bedroht und verhört. 1987 reiste sie nach West-Berlinaus. Seit 1995 ist Müller Mitglied der Deutschen Akademie für Spracheund Dichtung. Herta Müllers Bücher handeln immer auch von Misstrauen, Einsamkeitund der rettenden Macht der Worte und kleinen Rituale. Eines davon istdas Taschentuch, das ihre Mutter ihr jeden Morgen mit auf den Weg gab.Es half ihr, als sie in ihrer Heimat von den Schergen Ceausescus schikaniertwurde ? als gebügeltes, gefaltetes Symbol für mütterliche Geborgenheit.Man nahm ihr in ihrem Beruf als Übersetzerin den Schreibtisch weg. Dasetzte sie sich draußen auf einer Treppe auf ein weißes Taschentuch. Esgab ihr in dieser demütigenden Situation die Würde zurück. ?Ich hatte zehn Jahre Zeit zu üben, wie es sich lebt, wenn der eigene Todvielleicht schon längst als staatliche Maßnahme auf ein Stück Papier geschrieben ist?, sagt Herta Müller. Sie hat Unterdrückung, Qualen und Todesandrohungen erlebt. Davon legen ihre Bücher, Aufsätze und RedenZeugnis ab. Für ihr literarisches Werk bekam sie zahlreiche Ehrungen.Doch all das kann nie wiedergutmachen, was sie und mit ihr viele andere unter Ceausescu erlebt haben. Wie diese Autorin darauf beharrt, dasssich manche Geschehnisse eben nicht literarisch verarbeiten lassen - dasmacht ihr Werk und sie selbst als Person so glaubwürdig. ?Ihre poetischeSprache ist mit Todesangst erkauft?, formulierte es der Politikwissenschaftler Günther Rüther. Müllers Wörterwelt ist bildreich und spröde,schön und hart zugleich.Am 19. Mai wird sie einen Einblick in zwei ihrer Werke geben. In ?Mein Vaterland war ein Apfelkern? erzählt Müller im Gespräch mit der JournalistinAngelika Klammer ihre Lebensgeschichte. In ?Atemschaukel? schreibt sieüber den jungen Hermannstädter Leopold Auberger, der 1945 mit 17 Jahren in ein sowjetisches Arbeitslager deportiert wurde, über Hunger, Kälteund Einsamkeit. Mit diesem erschütternden Hauptwerk hat Herta Müllerall denen ein Denkmal gesetzt, die als Zwangsarbeiter in sowjetischen Lagern für die Verbrechen der Nationalsozialisten büßen sollten. ?Ein atemberaubendes Meisterwerk?, schrieb die ZEIT. ?Ein kühnes Sprachkunstwerk, das seinesgleichen sucht?, befand die Süddeutsche Zeitung.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Oscar Wilde. Ein Vorläufer der Postmoderne?
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Einen Autor des ausgehenden 19. Jahrhunderts mit einem so undurchschaulichen Phänomen wie dem Postmodernismus in Verbindung zu setzen erfordert eine genaue Differenzierung und Einordnung. Der Titel des Buchs und damit die Frage, die gestellt wird, kann nicht mit einem einfachen Ja oder Nein beantwortet werden. Postmodernismus ist ein stark verzerrter Begriff, der im heutigen Leben schon fast zu einem Modewort geworden ist. Doch im Bezug auf die Literatur ist Postmodernismus ein epochenloses Phänomen und hält daher auch den Vergleich mit einem Autor stand, der viele Jahre zuvor lebte und den Begriff als philosophischen oder literaturkritischen Diskurs niemals kennen konnte. Die Autorin Constanze Rüther behandelt diese interessante These anhand Oscar Wildes Werke, der Rezeption seiner Kunst und der literarischen Strömungen zur seiner Zeit und arbeitet Aspekte seines Werks und seines Lebens heraus, die tatsächlich ein anderes Licht auf sein Schaffen werfen, als es bisher häufig vorgenommen wurde. Inwiefern können die Ansätze Oscar Wildes mit den postmodernen Ideen Derridas, Lyotards und Foucaults in Einklang gebracht werden?

Anbieter: buecher
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Oscar Wilde. Ein Vorläufer der Postmoderne?
50,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Einen Autor des ausgehenden 19. Jahrhunderts mit einem so undurchschaulichen Phänomen wie dem Postmodernismus in Verbindung zu setzen erfordert eine genaue Differenzierung und Einordnung. Der Titel des Buchs und damit die Frage, die gestellt wird, kann nicht mit einem einfachen Ja oder Nein beantwortet werden. Postmodernismus ist ein stark verzerrter Begriff, der im heutigen Leben schon fast zu einem Modewort geworden ist. Doch im Bezug auf die Literatur ist Postmodernismus ein epochenloses Phänomen und hält daher auch den Vergleich mit einem Autor stand, der viele Jahre zuvor lebte und den Begriff als philosophischen oder literaturkritischen Diskurs niemals kennen konnte. Die Autorin Constanze Rüther behandelt diese interessante These anhand Oscar Wildes Werke, der Rezeption seiner Kunst und der literarischen Strömungen zur seiner Zeit und arbeitet Aspekte seines Werks und seines Lebens heraus, die tatsächlich ein anderes Licht auf sein Schaffen werfen, als es bisher häufig vorgenommen wurde. Inwiefern können die Ansätze Oscar Wildes mit den postmodernen Ideen Derridas, Lyotards und Foucaults in Einklang gebracht werden?

Anbieter: buecher
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Oscar Wilde. Ein Vorläufer der Postmoderne?
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Einen Autor des ausgehenden 19. Jahrhunderts mit einem so undurchschaulichen Phänomen wie dem Postmodernismus in Verbindung zu setzen erfordert eine genaue Differenzierung und Einordnung. Der Titel des Buchs und damit die Frage, die gestellt wird, kann nicht mit einem einfachen Ja oder Nein beantwortet werden. Postmodernismus ist ein stark verzerrter Begriff, der im heutigen Leben schon fast zu einem Modewort geworden ist. Doch im Bezug auf die Literatur ist Postmodernismus ein epochenloses Phänomen und hält daher auch den Vergleich mit einem Autor stand, der viele Jahre zuvor lebte und den Begriff als philosophischen oder literaturkritischen Diskurs niemals kennen konnte. Die Autorin Constanze Rüther behandelt diese interessante These anhand Oscar Wildes Werke, der Rezeption seiner Kunst und der literarischen Strömungen zur seiner Zeit und arbeitet Aspekte seines Werks und seines Lebens heraus, die tatsächlich ein anderes Licht auf sein Schaffen werfen, als es bisher häufig vorgenommen wurde. Inwiefern können die Ansätze Oscar Wildes mit den postmodernen Ideen Derridas, Lyotards und Foucaults in Einklang gebracht werden?

Anbieter: Dodax
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
1917
54,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das kurze 20. Jahrhundert ist im St. Petersburg des Roten Oktober 1917 entstanden und endete mit der Friedlichen Revolution in Deutschland. Dazwischen entfaltete sich der Kommunismus - gescheitert in Theorie und Praxis - allzu nachhaltig und geschichtsträchtig auch in Deutschland. Anlass, die Auswirkungen und Zumutungen - nicht nur für Russen und Deutsche - nachzuzeichnen und kritisch zu bedenken. In der Geschichte des Kommunismus spielt Deutschland, nicht nur wegen Marx und Engels, eine große Rolle.Die Revolutionserwartungen richteten sich Anfang der 1920er Jahre auch stark auf Deutschland. "Weimar" wurde durch die KPD erodiert. Der Stalinismus hat zur Teilung Deutschlands beigetragen. Die DDR lebte vom Schutz der KPdSU. Wie wird in Russland heute zurückgeblickt? Was wurde aus den "sozialistischen Nationen"? Ist eine Geschichte der Kollaboration zu schreiben? Spielt die sowjetische Dissidenz in der Literatur eine Rolle? Fragen stellen sich viele - der vorliegende Band versucht einige Antworten auf sie zu geben. Mit Beiträgen von:Jan Behrends, Egon Flaig, Markus Gloe, Xuewu Gu, Lutz Haarmann, Anna Kaminsky, Leonid Luks, Ekaterina Makhotina, Michael Mayer, Tilman Mayer, Günther Rüther, Gerhard Simon und Manfred Wilke, sowie einer Dokumentation mit Beiträgen von Martin Kriele und Richard Löwenthal.

Anbieter: Dodax
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot